Arbeiten als Rentner

“Rentner sucht Arbeit” – so oder ähnlich klingt ein Stellengesuch von Menschen, die eigentlich schon im Ruhestand sind. Doch für viele Rentnerinnen und Rentner ist daran gar nicht zu denken: Sie jobben zum Beispiel auf Minijob-Basis und verdienen sich so ein wenig Geld hinzu. Dabei hat jede/-r seine ganz eigenen Gründe für den Rentnerjob: Finanzielle Notlagen spielen eine Rolle, aber auch persönliche Interessen, Abwechslung, kurzum der Wunsch, noch lange nicht zum “alten Eisen” zu gehören – und dies auch unter Beweis zu stellen! Von einer Nebentätigkeit als Hausmeister in der eigenen Wohnanlage über die Aushilfe im Supermarkt oder das Zeitungsaustragen bis hin zur Kinderbetreuung ist hier für fast jeden der passende Rentnerjob dabei.

Doch so schön dies auf den ersten Blick klingen mag, so ernst ist leider manchmal der Hintergrund: Weil das Geld oft nur für das Nötigste reicht, suchen immer mehr Rentner eine Arbeit. Die Zahlen sprechen für sich: Haben vor zehn Jahren knapp weniger als 600.000 Rentnerinnen und Rentner über 65 Jahren nebenbei gejobbt, so sind es heute weit über 800.000. Und dies könnte erst der Anfang sein, glaubt man den Prognosen vieler Experten – die Rente allein wird so noch maximal für das Nötigste reichen.

Daher ist es nicht verwunderlich, das es zwischenzeitlich Jobbörsen gibt, die auf diese Nachfrage reagieren – wie z.B. Jobs-Rentner.de. Hier können Unternehmen Jobs und Nebenjobs speziell für Rentner und Senioren online stellen. Das Portal www.alteprofis.de vermittelt Ruheständler für Aufgaben aller Art.

Wer sich hin und wieder etwas leisten möchte, der wird womöglich auf einen Nebenjob angewiesen sein. Für viele sind das keine schönen Aussichten – ein Leben lang gearbeitet zu haben, um dann im Ruhestand weiterhin jobben zu müssen. Es gibt aber auch Rentnerinnen und Rentner, die gern nebenher jobben – nicht nur, weil das ein bisschen Extrageld aufs Konto bringt, sondern auch, weil die Tätigkeit eine willkommene Abwechslung vom Alltag darstellt.

Schöner wäre natürlich, wenn dies kein finanzielles Muss, sondern eine ganz und gar freiwillige Angelegenheit bliebe. Schließlich ist auch die körperliche und geistige Fitness im Alter keine Selbstverständlichkeit, so dass die „Option Nebenjob” für etliche Rentner/-innen gar nicht erst in Frage kommt.

Und auch während Sie noch arbeiten, können Sie sich bereits für den Ruhestand vorbereiten, um diesen dann ganz sorgenfrei genießen zu können. Viele wichtige Infos und Praxistipps für den Ruhestand haben Gabriele Himer und Lorenz Himer in ihrem Ratgeber “Wir sind dann mal im Ruhestand – 18, 20 und Alexxa” zusammengefasst, den Sie hier bei Amazon kaufen können.

Bild: bigstockphoto.com / GeorgeRudy