Ein Kontinent voll magischer Exotik: Als Senior Ecuador und Galapagos bereisen

50 Plus – das Goldene Alter! Ideal um auf Reisen zu gehen und die Welt zu entdecken. Die Kinder sind aus dem Haus und deren Studium ist bezahlt. Den Finanzen geht es gut und der Gesundheit ebenfalls. Sie sind jetzt im besten Alter, sich Lebensträume zu verwirklichen, für die vorher die Zeit oder das Geld fehlten.

Die Galapagos-Inseln entdecken

Ein oft langgehegter Traum vieler ist es, einmal die Galapagos Inseln zu besuchen. Das faszinierende Galapagos Archipel – UNESCO Welt Naturerbe – gehört zu Ecuador und liegt direkt auf dem Äquator, ca. 1000km von der ecuadorianischen Festlandküste entfernt, im Pazifik. Eine solch einzigartige Tierwelt lässt sich nirgendwo sonst auf der Welt aus nächster Nähe erleben. Fast die Hälfte aller dort lebenden Tierarten ist endemisch, d.h. sie leben ausschließlich auf den Galapagos Inseln.

Am empfehlenswertesten ist die Erkundung dieses Inselparadieses per Kreuzfahrt. In der Regel finden Galapagos Kreuzfahrten auf Yachten für 16 Passagiere statt – es gibt einige wenige größere Schiffe mit Platz für maximal 100 Gäste. Es gibt Yachten in vielen Preis- und Komfortklassen, wobei allerdings bereits die einfachsten mit mindestens USD 2000 pro Person/Woche schon sehr teuer sind. Galapagos ist eines der teuersten Reiseziele der Welt. Aber ohne diese Preisbarriere würden die Inseln vermutlich von Touristen überrannt und die einzigartige Tierwelt zerstört werden. Alternativ zur Kreuzfahrt kann man die Inseln auch landbasiert erkunden – allerdings sehen Sie auf diese Weise viel weniger von den unbewohnten Inseln und verlieren zudem viel Zeit damit, immer wieder zum Ausgangspunkt zurück zu müssen.

Abenteuer im Urwald

Doch Ecuador hat noch viel mehr zu bieten als „nur“ die faszinierenden Galapagos Inseln. Es ist eines der Länder mit der höchsten Artenvielfalt weltweit und dies auf vergleichsweise kleinem Raum. Der Osten des Landes ist vom immergrünen Amazonas-Regenwald bedeckt – in der Mitte die Anden mit ihren bis zu 6000m hohen schneebedeckten Vulkangipfeln – und im Westen die Küstenebene mit teilweise palmenumsäumten Badestränden. Theoretisch ist es möglich, all diese unterschiedlichen Landschaftsformen an einem einzigen Tag mit dem Auto zu durchfahren. In allen anderen südamerikanischen Ländern erfordert ein ähnlich kontrastreiches Programm Tages- oder Flugreisen.

Im Amazonas Ecuadors gibt es ganz hervorragende Urwald-Lodges mit unterschiedlichem Komfortniveau von einfach bis luxuriös. Doch die Qualität der Führungen ist überall sehr gut. Und auch die Anden lassen sich ganz wunderbar mit einem privaten Führer erkunden, der Ihnen viel über Land und Leute berichten kann.

Selbst wenn Sie auf einen Rollstuhl angewiesen sind, können Sie nach Ecuador und Galapagos reisen. Kompetente Beratung und individuell maßgeschneiderte Reisen nach Ecuador und Galapagos gibt es bei Handmade Travel.