Rollatoren: Sinnvolle Gehhilfe für alte Menschen

Wer im Alter nicht mehr ganz so gut zu Fuß ist, aber trotzdem noch selbständig mobil sein möchte, findet in einem Rollator einen zuverlässigen Begleiter für den Alltag. Vor der Anschaffung der praktischen Gehhilfe für alte Menschen gibt es jedoch einiges zu beachten.

Sicherheit ist oberste Priorität

Alle im Fachhandel, zum Beispiel von Hersteller www.topro.de, erhältlichen Rollatoren werden regelmäßig geprüft. So wird sichergestellt, dass die Gehhilfen tatsächlich robust, zuverlässig und einfach in der Handhabung sind. Trotzdem ist nicht jedes Modell für jeden geeignet, da sowohl die körperlichen Voraussetzungen als auch das Umfeld, in dem der Rollator genutzt werden soll, ganz individuelle Herausforderungen an die Nutzung stellt. Deshalb ist vor dem Kauf eine ausführliche Beratung wichtig. Eine spezielle Form der Gehhilfe, die dem Rollator verwandt ist, ist der kippsichere Gehwagen, der zusätzlich mit einem Sitz ausgestattet ist. So können sich die Nutzer zwischendurch ausruhen.

Finanzhilfe bei der Anschaffung

Wenn von Seiten eines Arztes festgestellt wird, dass ein Rollator notwendig ist, übernehmen die Krankenkassen die Kosten dafür ganz oder teilweise. Allerdings wird in der Regel nur eine Beihilfe für ein einfaches Standardmodell ohne zusätzliche Ausstattung gewährt. Wenn es medizinisch begründet ist, kann in Ausnahmefällen jedoch auch die Anschaffung einer hochwertigeren Gehhilfe bewilligt werden.

Richtiger Umgang mit dem Rollatoren

Wer noch keine Erfahrung mit einem Rollator hat, sollte sich zunächst in der heimischen Umgebung mit der Gehhilfe vertraut machen, bevor er im öffentlichen Raum zum Einsatz kommt. So kann beispielsweise bereits in der Wohnung eingeübt werden, Schwellen und andere Bodenunebenheiten zu überwinden, ohne ins Stolpern zu geraten. Außerdem ist die richtige Handhabung beim Gehen wichtig. Am sichersten und bequemsten ist der Gang mit einem Rollator, wenn sich der Körper in aufrechter Haltung zwischen den beiden Griffen befindet. Zu stark nach vorne gebeugt kann man leicht die Kontrolle über den Rollator verlieren. Natürlich sollte auch die Höhe optimal angepasst sein und die Funktionstüchtigkeit der Gehhilfe regelmäßig überprüft werden, damit sichere und entspannte Spaziergänge unternommen werden können.

Weiterführende Informationen zu diesem Thema finden Sie auf hilfe-fuer-behinderte.npage.de.