Als Rentner in Bulgarien leben

Jahr für Jahr zieht es sonnenhungrige Touristen für ein oder zwei Wochen nach Bulgarien, um sich am berühmten Goldstrand bräunen zu lassen. Weniger bekannt ist, dass gerade die Schwarzmeerküste auch für Rentner als Winterdomizil oder sogar fester Wohnsitz immer beliebter wird.

Mediterranes Klima

Klimatisch muss Bulgarien sich nicht hinter bekannten Seniorenzielen wie Mallorca verstecken. An der Küste herrschen mediterrane Bedingungen: Der Sommer lockt mit reichlich Sonne, die Badesaison dauert von Mai bis Oktober, und auch im Herbst und Frühling können Temperaturen um die zwanzig Grad erreicht werden. In den Wintermonaten ist zwar mit Regen zu rechnen, aber richtig kalt wird es nur selten.

Niedrige Kosten

Viele Rentner kommen heute in Deutschland nur knapp über die Runden. Kein Wunder also, dass die Flucht vor der Altersarmut das wichtigste Argument für einen Lebensabend in bulgarischen Urlaubsorten wie Varna oder Burgas ist. Die allgemeinen Kosten steigen zwar, liegen aber immer noch deutlich unter dem westeuropäischen Durchschnitt. Da deutsche Senioren ihre Rente auch im Ausland in voller Höhe ausgezahlt bekommen, verfügen sie in Ländern wie Bulgarien über eine höhere Kaufkraft und können eine entsprechende Lebensqualität genießen.

Was es zu bedenken gilt

Bulgarien ist ein EU-Staat, dennoch ist vieles anders als in Deutschland. Da ist zunächst die Sprache: Der slawische Ursprung des Bulgarischen und die kyrillischen Schriftzeichen machen es Anfängern schwer. Zwar kann man sich in den Urlaubsorten mit Deutsch und Englisch verständigen, doch wer wirklich dazugehören will, kommt um einen Intensivkurs nicht herum. Ein wichtiger Aspekt ist auch der Zustand der medizinischen Versorgung: Bei allen Fortschritten ist diese nicht mit deutschen Standards vergleichbar. Wer als Rentner in Bulgarien leben möchte, sollte daher im Voraus unbedingt klären, wie er sich gegen gesundheitliche Risiken absichern kann.

Auszuwandern ist ein großer Schritt. Bevor Sie diese Entscheidung treffen, empfiehlt es sich, zunächst für einen kürzeren Zeitraum nach Bulgarien zu reisen. Ein Aufenthalt bis zu drei Monaten ist ohne Anmeldung möglich. Nutzen Sie diese Zeit, um sich Ihr eigenes Bild zu machen.

Bild: bigstockphoto.com / Aleksei Smolensky